Scheidung online

Wie funktionieren Online Scheidungen und ist das auch was für mich?

So läuft die Online Scheidung ab:

  1. Scheidung Online - Schritt 1 - Bild © Trueffelpix - Fotolia
    © Trueffelpix – Fotolia
    Sie füllen das Online-Scheidungsformular aus.
    Ich prüfe dann Ihre Angaben auf Vollständigkeit und setze mich mit Ihnen in Verbindung. Falls noch Unterlagen oder Angaben fehlen, bitte ich Sie, mir diese zuzusenden.
  2. Scheidung Online - Schritt 2 - Bild © NLshop - Fotolia
    © NLshop – Fotolia
    Sie senden mir das ebenfalls zum Download bereitgestellte Vollmachtsformular unterschrieben zurück.
  3. Scheidung Online - Schritt 3 - Bild © Style-Photography - Fotolia
    © Style-Photography – Fotolia
    Ich setze mich in der Regel innerhalb von wenigen Stunden mit Ihnen in Verbindung. Dies ist entweder telefonisch, per eMail oder auch via Skype möglich. Bitte geben Sie schon auf dem Scheidungsformular an, welche Art der Kontaktaufnahme Sie wünschen. Sollten Sie wünschen, dass ich Sie per Skype kontaktiere, übersenden Sie mir bitte Ihre Zugangsdaten.
  4. Scheidung Online - Schritt 4 - Bild © Andy Short - Fotolia
    © Andy Short – Fotolia
    Nach der Kontaktaufnahme fertige ich unverzüglich den Scheidungsantrag und reiche ihn entweder noch am selben Tag oder spätestens am nächsten Werktag bei Gericht ein.
  5. Scheidung Online - Schritt 5 - Bild © irontango - Fotolia
    © irontango – Fotolia
    Ich setze mich dafür ein, dass Sie möglichst schnell einen Scheidungstermin bei Gericht erhalten. Im Umkreis von 50 km um Heidelberg nehme ich den Termin persönlich mit Ihnen wahr. Bei größeren Entfernungen wird der Termin in der Regel von einem von mir beauftragten Kollegen ohne Mehrkosten mit Ihnen wahrgenommen. Im Einzelfall und auf Wunsch nehme ich auch solche Termine mit Ihnen wahr, dann muß ich Ihnen jedoch Fahrtkosten berechnen. Dies bespreche ich dann vorab mit Ihnen.

Jetzt sind Sie geschieden!


Wann und für wen ist die Scheidung online der passende Weg?

Zunächst einmal möchte ich klarstellen, dass der Begriff Online Scheidung irreführend ist. Die Scheidung selbst findet vor Gericht und in Anwesenheit der Eheleute statt. Online kann nur die vorherige Korrespondenz mit mir und die Übersendung der benötigten Unterlagen erfolgen.

Das ist dann sinnvoll, wenn Sie sich mit Ihrem Ehepartner über alles andere (Unterhalt, Sorgerecht, Umgang, Haushaltsteilung, evtl. Zugewinn) geeinigt haben und nur noch die einvernehmliche Ehescheidung und – falls Sie insoweit keine andere Regelung getroffen haben – der Versorgungsausgleich durchzuführen ist.

Wenn Sie darüber hinaus wenig Zeit haben und ohnehin viel Zeit vor dem Rechner verbringen, dann ist die online Scheidung für Sie der richtige Weg. Er erspart Ihnen Zeit und ermöglicht Ihnen trotzdem auf Wunsch einen persönlichen Kontakt über das Telefon oder auch via Skype mit mir.

Da sämtliche anderen Unkosten, wie Fahrtkosten, Parkgebühren, etc. entfallen (mit Ausnahme der Kosten anläßlich des Scheidungstermins) und von mir nur die gesetzlichen Mindestgebühren geltend gemacht werden, ist es auch die kostengünstigste Möglichkeit, sich scheiden zu lassen.

Nach Eingang Ihrer Auskünfte werde ich Ihnen auch die sich daraus ergebenden Kosten der Scheidung mitteilen. Die Gerichtsgebühren müssen von Ihnen als Antragsteller erst einmal vollumfänglich gezahlt werden, damit der Scheidungsantrag zugestellt wird. Nach Abschluß des Verfahrens bekommen Sie jedoch die Hälfte der Gebühren wieder zurückerstattet, da die Kosten des Scheidungsverfahrens immer gegeneinander aufgehoben, das heißt hälftig geteilt werden. Jeder Ehepartner zahlt also seinen Anwalt selbst und die Hälfte der Gerichtskosten.

Bei einer einvernehmlichen Scheidung muß grds. nur der Antragsteller anwaltlich vertreten werden. Als solcher sind Sie dann auch verpflichtet, meine Kosten zu übernehmen. Es steht Ihnen jedoch selbstverständlich frei intern mit Ihrem Ehepartner die Teilung dieser Kosten zu vereinbaren.

Bei Fragen oder Problemen helfen meine Mitarbeiterin und ich Ihnen gerne.

Möglichkeit der kostenlosen Scheidung über VKH

Wenn Sie aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in der Lage sind, die Kosten eines Scheidungsverfahrens, insbesondere hier meine Kosten als Anwalt zu tragen, dann übernimmt auf Antrag der Staat die Kosten.

Ein VKH-Formular mit Ausfüllanleitung können Sie auf meiner Website kostenlos downloaden.

Je nach der Höhe Ihres verbleibenden Resteinkommens wird Ihnen ratenfreie oder Verfahrenskostenhilfe mit Ratenzahlung bewilligt.

Da die Höhe der abzugsfähigen Kosten und Verbindlichkeiten in jedem Einzelfall unterschiedlich ist, kann ich hier keine festen Beträge, ab denen VKH bewilligt wird, nennen. Wenn ich das vollständig ausgefüllte und mit den notwendigen Anlagen versehene Formular habe, kann ich Ihnen recht genau sagen, ob Sie VKH bekommen werden und ob voraussichtlich Raten zu zahlen sind und in welcher Höhe. Letztlich entschieden wird dies jedoch seitens des Gerichts.

Bekommen Sie Harz IV und/oder Wohngeld, dann werden Sie VKH ohne Ratenzahlungsanordnung bekommen.

Bei Fragen können Sie sich immer an mich oder meine Mitarbeiterin wenden. Wir helfen Ihnen!